Einladung zur Informationsveranstaltung des Arbeitskreises Trennung und Scheidung

Von |2022-04-28T10:26:59+02:0028. April 2022|Aktuelles|

Am Dienstag, den 03.05.2022 um 19.30 Uhr veranstaltet der Arbeitskreis Trennung-Scheidung-Aachen im Haus Löwenstein, Markt 39, Aachen eine kostenfreie Infoveranstaltung zu den bei Trennung und Scheidung entstehenden Fragen.

Drei mögliche Argumente gegen eine Anfechtung eines Insolvenzverwalters

Von |2022-04-28T10:28:08+02:0025. April 2022|Standpunkte|

Eine insolvenzrechtliche Anfechtung, erklärt durch einen Insolvenzverwalter, bedeutet für denjenigen, der in Anspruch genommen wird, dass das zurückverlangt wird, was der Insolvenzschuldner einem gegeben hat. Es gibt verschiedene rechtliche Grundlagen für einen Insolvenzverwalter, eine Anfechtung geltend zu machen.

Wir begrüßen im Kreis unserer Kolleginnen und Kollegen Frau Rechtsanwältin Uta Rodler

Von |2022-04-28T10:24:10+02:0014. April 2022|Aktuelles|

Ihr Schwerpunkt liegt in der beratenden und gestaltenden Tätigkeit in allen familienrechtlichen Themen. Als Fachanwältin für Familienrecht bringt sie umfangreiches Wissen und langjährige Berufserfahrung im Bereich des Familienrechts mit.

Das Nachprüfungsverfahren in der BU-Versicherung und die Leistungseinstellung des Versicherers

Von |2022-04-28T10:37:47+02:0012. April 2022|Standpunkte|

Bei lang andauernden Leistungen aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU-Versicherung) gibt es immer wieder Fälle, in denen der Versicherer überprüfen möchte, ob die Voraussetzungen für diese Versicherungsleistungen noch vorliegen. Hat der Versicherer insoweit Zweifel, leitet er das sogenannte »Nachprüfungsverfahren« ein, in dem eine Begutachtung durch medizinische Sachverständige erfolgt.

BU-Versicherung bei selbstständigen Handwerkern oder Freiberuflern

Von |2022-04-28T10:37:22+02:006. April 2022|Standpunkte|

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung soll im Fall der Krankheit und der daraus resultie-renden dauernden Berufsunfähigkeit eine finanzielle Absicherung bieten. Für Selbstständige gelten allerdings einige Besonderheiten, die dazu führen, dass BU-Versicherungen allzu häufig nicht einhalten, was bei Vertragsschluss vollmundig versprochen wurde.

Geheimnisschutzgesetz – Fortsetzung

Von |2022-04-28T10:36:51+02:007. März 2022|Standpunkte|

Wir setzen unsere Informationsreihe zu den Änderungen, die sich nach dem Geschäftsgeheimnisgesetz im Vergleich zur alten Rechtslage ergeben, fort. Heute gehen wir der Frage nach, ob ein Mitarbeiter, der ein Unternehmen verlässt, sein dort erworbenes Erfahrungswissen bei seinem neuen Arbeitgeber einbringen kann.

Sprechen Sie nicht mit einem Notar – es sei denn, er ist der Ihre!

Von |2022-04-28T10:36:35+02:0021. Februar 2022|Standpunkte|

Unter Bezugnahme auf Rechtsprechung des OLG Celle ist es zulässig, einen dem Notar telefonisch mitgeteilten Änderungswunsch einer Urkunde als kostenpflichtigen Auftrag zur Erstellung einer geänderten Urkunde zu verstehen. Daraus folgt wiederum die Möglichkeit, diesen Auftrag auch abzurechnen.

Anstellungsgenehmigung im MVZ

Von |2022-04-28T10:35:32+02:0010. Februar 2022|Standpunkte|

Am 04.05.2016 hat das Bundessozialgericht (BSG) anlässlich eines Falles, in welchem »eigentlichen« lediglich über die weitere Nachbesetzung einer »1/4-Stelle« in einem MVZ zu entscheiden war, in den Entscheidungsgründen des Urteiles festgehalten, dass eine Arztstelle in einem MVZ erst nach 3-jähriger Tätigkeit des zunächst angestellten Arztes im MVZ nachbesetzt werden könne.

Nach oben